Achtsamkeit

Es fühlt sich etwas seltsam an, Achtsamkeit als extra "Kategorie" aufzuführen. 

Achtsamkeit ist vom Leben nicht zu trennen. 
Achtsamkeit ist eine Weise, im Leben zu sein: verankert im gegenwärtigen Moment, sich 
mit offenem Herzen und klarem Geist dem zuwenden, was ist - im Außen und im Innen. 
Klingt einfach - braucht viel Übung. So schnell wandern unsere Gedanken in die Zukunft oder Vergangenheit. Zu den Gedanken gesellen sich Gefühle und Körperempfindungen und schon sind wir in unseren Vorstellungen und unserer Sicht auf uns und die Welt gefangen. 
Unser Atem, unser Körper kann uns immer wieder ein Anker sein, um in den Moment zurückzukommen, in dem Leben wirklich stattfindet: Jetzt. 

Achtsamkeit ist ein Weg der Praxis. 
Ein Weg, ins Leben hinein aufzuwachen. 
Sich in der Tiefe kennenzulernen und zu entfalten. 
Immer mehr man selbst zu werden.  

Achtsamkeit kann man lernen.

In unserem Freiraum Achtsamkeit - den ich mit meiner Freundin und Kollegin
Tina Ochs gegründet habe - gibt es wunderbare Angebote von uns.